Bitcoin berührt $50.000 nun MicroStrategy nochmal Bitcoin zulegt

16-02-2021

Wenn man kurz nicht aufpasst hat Michael Saylor mit seiner Softwarefirma MicroStrategy schon ihr Bitcoin gekauft. Heute wiederum eine Ankündigung dass nochmal für $600 Millionen Aktien ausgegeben werden, wessen Ertrag vollständig in Bitcoin invstiert wird. Erst vor einem Monat tat MicroStrategy dies schon mal mit $650 Millionen. Dies alles wird aufgstockt auf die 70.000 BTC die die Firma bereits im Sommer 2020 erwarb.

Die Nachricht trieb Bitcoin hinauf zu einm neuen Rekord von 50.085 amerikanische Dollar. Etwas über der magischen Grenz von 50.000 während wir uns kaum erholt haben von der letzten grossen Barriere: die 40.000 Dollar, die am 8. Januar erstmals fiel. Heute am Abend betrug der Kurs ungfähr 49.000 Dollar.

Für die Investoren die sich am schnellsten Entscheiden ist noch eine Tranche von 90 Millionen reserviert. Insgesamt 690 Dollar also. MicroStrategy hat angegeben die Bitcoin mindestens bis 20. Februar 2024 zu halten. Theoretisch darf die Firma die Kryptowährung danach wieder umsetzen in Fiatgeld.

Microstrategy hat momentan für $3,5 Milliarden an Bitcoin auf der Bilanz. Die Firma ist sehr engagiert um auch andere Firmen zu überzeugen dieses Beispiel zu folgen und auch Bitcoin zu kaufen. Tesla hat schon zugschnappt und hat für 1,5 Milliarden Bitcoin gekauft. BTC hat momentan eine Marktkapitalisation von $923,99 Milliarden mit einem Tagesvolumen von $78,21 Milliarden.

Möchten Sie Bitcoin günstig kaufen?

Sie können Bitcoin ganz einfach auf Bitvavo kaufen! Weitere Informationen finden Sie in der Bitvavo Rezension.

Quelle: Microstrategy Pressrelease

Photo by Todd Cravens on Unsplash