Finanzexperte über das Risiko, Bitcoin nicht zu verstehen

22-05-2021

In Zeiten großer Volatilität von Bitcoin und anderen Kryptowährungen distanzieren sich viele Zweifler von diesem Wertspeicher. Das Risiko, sich mit Krypto zu beschäftigen, sei einfach zu groß. Nik Bhatia, der in Kalifornien Finanzen unterrichtet, erklärt, dass auch das Gegenteil besteht: das Risiko, sich nicht auf Bitcoin einzulassen. Er hat eine starke Formel dafür:

"Wenn Sie als Wachstumsmanager immer noch so tun, als gäbe es Bitcoin nicht, heisst das dass sie nicht einmal sehen, dass eine alternative monetäre Realität auf diesem Planeten angekommen ist."

Nik Bhatia bij WhatBitcoinDid?

Man sollte schnell den Podcast mit Nik Bhatia anhören. Er sagt viel kluges über Volatilität. Michael Saylor betont auch immer, dass Bitcoin eine Investition ist in eine neue Technologie (die sich seit 12 Jahren bewährt) und dass es dadurch keineswegs spekulativ ist.

Bhatia erläutert es nicht weniger treffend:

„Die einzige verbleibende Entschuldigung für einen Anlageberater, noch nicht in Bitcoin einzusteigen, ist die Preisvolatilität. Sie können die Volatilität jedoch nicht eins zu eins als Risiko einstufen. Das macht es komplex. Sachverwalter glauben dass sie Bitcoin wegen seiner Volatilität ausschließen sollten, aber damit gehen sie ein völlig anderes Risiko ein, ein direkt vor Ihnen stehendes verstecktes Risiko: die monetäre Realität komplett falsch einzuschätzen. “

Bitcoin book Layered Money

Der Hauptgrund, warum Geldmanager irgendwann von einer Klippe springen werden, ist, dass Bathia einer derjenigen ist, die am Ende eine "Explosion" erwartet, eine Preisexplosion die alles vorherige in den Schatten stellt. Daniel Krawisz prägte den Begriff Hyperbitcoinization als Gegenstück zur klassischen Hyperinflation. Es ist der Moment, in dem alle panikartig in Bitcoin fliehen. Das Risiko darüber nicht informiert zu sein kann man nicht eingehen. Bestellen Sie also schnell Bhatias Buch und bereichern Sie sich mit seinen Erkenntnissen über alle Arten von Geld, von "Gold und Dollar bis zu Bitcoin und Kryptowährung der Zentralbank". Letzteres ist besonders interessant: wie wird das Zusammenspiel von Bitcoin und CBDCs laut Bhatia?

Beim Klima besteht nicht nur die Gefahr, dass der Planet durch Erwärmung und Anstieg des Meeresspiegels ernsthaft beschädigt wird. Es besteht auch die Gefahr, dass wir umsonst die gesamte Wirtschaft ruinieren, während sich das Problem als Mythos herausstellt. Aus diesem Grund ist es wichtig, immer zu versuchen, die eigene Voreingenommenheit zu durchbrechen. Im Moment ist die Zahl der bekannten Personen, die nach Jahren des Widerstands gegen Bitcoin sich doch dazu bekennen, viel größer als die Zahl der Bitcoiner, die wieder zum Nocoiner werden. Es gibt kaum Beispiele für Letzteres.

Das ist auch dass Ziel dieser Website: immer mehr Leute aufklären über die neue monetäre Realität.