Digitales Geld Thema auf World Economic Forum Davos 2021

26-01-2021

Von 25. bis 29. Januar 2021 findet das World Economic Forum Davos (WEF) statt. Virtuell dieses Jahr. Die Organisation hat bereits angekündigt später im Jahr nach Singapore auszuweichen wegen der weitaus günstigeren Covid Situation dort. Am dritten Tag von Davos steht auf dem Terminplan “Resetting Digital Currencies (Option 1)” und dabei handelt es sich um digitale Währungen der Zentralbanken (CBDC).

In der Beschreibung dieses Programmpunktes wordt gleich verwiesen auf COVID-19 und wie die Pandemie eine “langfristige Verschiebung von Bar hinzu digital” beschleunigt hat. Es gibt eine 8% Zunahme von “non-cash” in der Eurozone in 2020. WEF stellt die Frage: “Welche Politik, welche Lösungen und welche Partnerschaften sind notwendig um die Chancen zu greifen die es gibt mit dem Hochflug der digitalen Währungen?” Man hat die Begriffe Bitcoin und Krypto im Text vermieden.

Eine der online Sprecher ist Ihre Majestät Prinzessin Maxima der Niederlande. Sie ist bekanntlich schon lange aktiv mit Micropayments. Sie ist Special Advocate for Inclusive Finance bei der UN, Ehrenvorsitzender des G20 Global Partnership for Financial Inclusion und spielt eine grosse Rolle beim niederluandischen Money Wise Platform, das die Finanzen der niederländischen Bürger zu verbessern sucht. Eine weitere auffallende Sprecherin ist Elizabeth Rossiello, CEO und Gründer von BTC Africa. Diese Firma heisst geläufig BitPesa und bietet als digitales Service das Kaufen und Verhandeln von jede afrikanische Währung von Bankkonten oder mobile Lösungen ohne zwischenkunft des Dollars.

The Davos Agenda 2021

YouTube:

Twitter:

Möchten Sie Bitcoin günstig kaufen?

Sie können Bitcoin ganz einfach auf Bitvavo kaufen! Weitere Informationen finden Sie in der Bitvavo Rezension.