El Salvador streut $ 150 Millionen Helikopter-Bitcoin über Bürger

25-06-2021

Trotz Kritik der Weltbank und dem IMF bleibt der salvadorianische Präsident Bukele bei seiner inzwischen vom Parlement bekräftigte Entscheidung: Bitcoin wird am 7. September 2021 offizielle Währung in El Salvador. Um die Bevölkerung breit zu involvieren hat die salvadorianische Regierung heute bekannt gegeben, allen 6 Millionen Menschen im Land $30 an Bitcoin zu schenken. Das macht $ 150 Millionen an Helikopter-Bitcoin.

Diese Nachricht könnte den Bitcoin-Kurs Rückenwind verleihen - entweder jetzt oder dann - aber es gibt noch Opposition zum Bitcoin-Vorstoß. Die oppositionelle Partei Farabundo Marti National Liberation Front (FMNL) hat sogar Anklage gegen der Regierung von Präsidenten Bukele erhoben, weil die Bitcoin-Adoption als offizielle nationale Währung gegen die Verfassung des Landes verstossen sollte.

Schriftführer der Klage Jaime Guevara, betont zudem dass das die Regierung “die Signifikanz und schädlichen Effekte, ein solches Gesetzes auf das Land” nicht beachtet hat. Diese Klage wird nun geprüft vom neu ernannten Richter des salvadorianischen Obersten Gerichtshofes.

Paraguay auch Bitcoin
Lateinamerika und Afrika sind die Kontinent wo der Aufmarsch von Bitcoin nicht zu stoppen scheint. Grupo Cinco, der selbsternannte größte Entertainment-Anbieter des lateinamerikanischen Staates Paraguay, führt im Juli Krypto-Zahlungen ein. Das bestätigten die Unternehmenschefs Santiago Sosa und Rodrigo Nogues Bazan gegenüber dem Krypto-Portal Coindesk. Kunden werden künftig an 24 Standorten des Unternehmens mit Bitcoin, Ether, Shiba Inu und Chiliz bezahlen können.

Wir werden andauernd berichten über diese spannende Entwicklungen.