MicroStrategy kauft in Preisdelle 314 Bitcoin!

24-01-2021

MicroStrategy hat in der Bitcoin Preisdelle vom 21. Januar 2020 wieder zugeschnappt. Aus einer Akte der amerikanischen Aufsichtsbehörde (SEC) und einem Tweet vom CEO Michael Saylor geht hervor dass für insgesamt $10 Millionen BTC gekauft wurde.

Dies zeigt wieder einmal das immer wenn man als kleiner Anleger durch FUD-Nachrichten (FUD = Angst, Unsicherheit und Zweifel) dazu kommt sein BTC zu verkaufen, grosse Käufer (Wale) nur so darauf warten ihre Kaufaufträge zu platzieren. Der Programmierer James Lopp schrieb hierzu:

MicroStrategy, ursprünglich eine Software Firma, hält nach den starken einkäufen in 2020 über 70.000 BTC was weit über einer Miljarde Euro entspricht. Es kaufte die 314 BTC über Coinbase Prime, ein sogenannter prime broker und over-the-counter (OTC) Handelsbüro. Saylor kaufte zum Festen Wechselkurs von $31.808 pro BTC inklusive Handelscommission. So konnte vermieden werden dass der Kauf den Markt beeinflusst. Im Video unten spricht Michael Saylor über diesen Kauf und seine Vision für Bitcoin:

Institutionelle Anleger und Geschäftsbanken die nicht selber Bitcoin kaufen wollen, können inzwischen, wie bei anderen Fonds, auch Aktien Microstrategy (MRST) kaufen um sich mit Bitcoin abzusichern. Morgan Stanley hat dies bereits gemacht.

Noch einen guten Tipp für Bitcoin-Anfänger:

Haben Sie in der Delle Bitcoin gekauft? Christine Lagarde schon:

Möchten Sie Bitcoin günstig kaufen?

Sie können Bitcoin ganz einfach auf Bitvavo kaufen! Weitere Informationen finden Sie in der Bitvavo Rezension.