NAGAX Social Trading-Plattform jetzt live

09-03-2022

Börsenhandel ist anscheinend beliebter denn je, weil ständig neue Plattformen auftauchen. Anfang März ist das deutsche Fintech-Startup Naga (N4G) nun mit einer mobilen App für den Handel mit Krypto, Aktien und Derivaten live gegangen. Die App enthält eine Wallet zur Aufbewahrung von Bitcoin und Altcoins und bald auch NFTs. Ebenfalls geplant ist „NAGA Earn“ als Staking-Plattform für die Vermögenswerte.

In der ersten Wachstumsphase war das Unternehmen als reines Maklerunternehmen tätig. Im Januar meldete das Unternehmen in diesem Bereich einen Rekordumsatz von 8 Millionen Euro. Es ist jedoch beabsichtigt, dass Nagax bald größer sein wird als die ursprüngliche Aktivität. CEO Benjamin Bilski: „Wir gehen davon aus, dass die angestrebte Krypto-Sparte in den nächsten 18 bis 24 Monaten mehr Umsatz generieren kann als das bestehende Brokerage-Geschäft.“

Naga befindet sich offiziell auf Cyrprus und hat 300 Mitarbeiter. Die Aktien (N4G) werden an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.