Satoshi Nakamoto-Statue in Ungarn enthüllt

16-09-2021

Die weltweit erste physische Statue des pseudonymen Bitcoin-Erfinders Satoshi Nakamoto wurde heute in Budapest, Ungarn, einer Menschenmenge präsentiert.

Das lebensgroße Bronzedenkmal zeigt eine Person, die einen Hoodie trägt. Die Wahl des Kleidungsstücks, das auf der linken Seite das Bitcoin-Logo trägt, sollte Satoshis Anonymität unterstreichen.

Das ausdruckslose Gesicht der Statue hat durch vergoldetes Aluminium eine spiegelähnliche reflektierende Oberfläche. Indem es den Menschen ermöglicht, ihr eigenes Spiegelbild zu sehen, soll die Botschaft „Wir sind alle Satoshi“ vermittelt werden.

Die Statue war die Idee des Kryptowährungsjournalisten András Györfi. Das Satoshi-Denkmal wurde im Graphisoft Park errichtet, der Technologiegiganten wie SAP, Canon und Microsoft beherbergt.

Im Technologiepark befindet sich auch die Statue des verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs.

Bereits 2018 wurde in Kiew, Ukraine, ein virtuelles Satoshi Nakamoto-Denkmal präsentiert.