Schweizer Privatbank in fünfter Generation bietet Kunden jetzt Bitcoin

27-02-2021

Bordier & Cie SCmA, eine Schweizer Privatbank gegründet in 1844, bietet jetzt Handel in Bitcoin, Bitcoin cash, Ethereum und Tezos, so hat die familiengeführte Traditionsfirma am 24. Februar bekannt gegeben auf ihre Website. Es handelt sich hier um eine B2B-Systemintegration mit Kryptospezialist Sygnum Bank, wobei Bordier Berater bleibt seiner eigenen Kunden während das aus der Schweiz und Singapore stammende Sygnum ein solides Kryptobackoffice bildet.

Neues digitales Gold
“Wir sehen immer mehr Nachfrage bei unseren Kunden um zu diversifizieren nach alternativen Aktivaklassen wie eben digitalen Aktiva”, sagt Evrard Bordier, Bordier & Cie’s SCmA Managing Partner. “Dank der Zusammenarbeit mit Sygnum Bank bieten wir unsere Kunden eine one-stop, integrierte Lösung um vertraut zu investieren in diese schnell wachsende Aktivaklasse.” Die Bank scheut hierbei nicht Bitcoin “das neue digitale Gold” zu nennen.

Mathias Imbach, Group CEO von Sygnum Bank fährt fort: “Bordier kontinuiert seine 177-jährige Tradition um die Vermögen von Kunden für nachkommende Generationen zu sichern mit dem rechtzeitigen Annehmen der neuen Generation von Vermögenswerten. Die zeitlose Werte von Bordier und die Zukunftsvision von Sygnum Bank bilden eine kräftige Kombination in der rasch wandelnden finanziellen Landschaft.”

Andere Schweizer Banken wie Maerki Baumann & Co., InCore Bank, Basler Kantonalbank und Julius Baer hatten schon früher bekannt gegeben die Kryptowelt zu betreten.

Photo: chil, on Camptocamp.org Derivative work: Zacharie Grossen - Camptocamp.org